Girocode-Dekodierungsskripte

Einführung

Dieses Repository enthält zwei Skripte, die zum Dekodieren von Rechnungen mit Girocodes gedacht sind.

Der Girocode ist ein QR-Code, der die Bezahldaten (Empfänger, Verwendungszweck, Betrag etc.) codiert und in der Wikipedia gut beschrieben ist: https://de.wikipedia.org/wiki/EPC-QR-Code.

Der Code ist vornehmlich gedacht, um mit Smartphone-Kameras gescannt und dann in einer Online-Bankinganwendung auf dem Smartphone verarbeitet zu werden.

Wenn man jedoch die Überweisungen lieber am „richtigen Rechner” durchführt, so akzeptieren die meisten Online-Bankinganwendungen keine direkte Verwendung des Girocode.

Die Skripte aus diesem Repository bieten eine einfache Lösung für diese Lücke und decken zwei Anwendungsfälle ab.

Anwendungsfall: Girocode mit Barcode-Scanner einscannen

Wer über einen QR-Code-fähigen Barcode-Scanner zum Anschluss an den Rechner – bspw. per USB, getestet mit Datalogic QuickScan I QD2430 – verfügt, kann das Skript folgendermaßen aufrufen:

./decode_girocode

Anschließend betätigt man den Scanner und die Überweisungsdaten werden auf der Konsole dekodiert ausgegeben. Mit etwas Übung ist auch der Inhalt des QR-Codes direkt lesbar, aber mit der skriptbasierten Decodierung kommt es nicht zu Verwechslungen, welche Daten in welches Feld bei der Überweisung einzutragen sind.

Ein Test mit der Beispielüberweisung von der oben verlinkten Wikipedia-Seite ergibt bspw. folgendes:

$ ./decode_girocode
BCD
001
1
SCT
BFSWDE33BER
Wikimedia Foerdergesellschaft
DE33100205000001194700
EUR123.45


Spende fuer Wikipedia

--------------------------------------------------------------------------------

Zahlungsempfänger Wikimedia Foerdergesellschaft
Ziel-IBAN         DE33100205000001194700
Betrag            EUR123.45
Verwendungszweck  Spende fuer Wikipedia

--------------------------------------------------------------------------------

Anwendungsfall: Girocode aus PDF-Rechnung nutzen

Mit dem Tool zbarimg können Bilddateien auf enthaltene Barcodes untersucht und das Ergebnis auf der Standardausgabe ausgegeben werden. Dieses lässt sich in Verbindung mit GhostScript zum Rendern von PDFs als Bitmaps hervorragend nutzen, um eine als PDF empfangene Rechnung zu dekodieren.

./decode_girocode_pdf DATEINAME.pdf

Auch hier kann das Wikipedia-Beispiel zum Testen genutzt werden, indem man den QR-Code mit wkhtmltopdf von der Webseite in ein PDF lädt:

$ wkhtmltopdf https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Index2wikipedia.png test.pdf
Loading page (1/2)
Printing pages (2/2)
Done
$ ./decode_girocode_pdf test.pdf
GPL Ghostscript 9.53.3 (2020-10-01)
Copyright (C) 2020 Artifex Software, Inc.  All rights reserved.
This software is supplied under the GNU AGPLv3 and comes with NO WARRANTY:
see the file COPYING for details.
Processing pages 1 through 1.
Page 1
--------------------------------------------------------------------------------

Zahlungsempfänger Wikimedia Foerdergesellschaft
Ziel-IBAN         DE33100205000001194700
Betrag            EUR123.45
Verwendungszweck  Spende fuer Wikipedia

--------------------------------------------------------------------------------

Will man stattdessen das ImageMagick-Backend verwenden, so kann man die entsprechenden Befehle auch direkt auf dem Terminal eingeben und zuerst ein PNG erzeugen, dessen enthaltener QR-Code anschließend mit zbarimg dekodiert und mit decode_girocode weiterverarbeitet wird:

convert -density 600 test.pdf test.png
zbarimg "-S*.enable=0" -Sqrcode.enable=1 test.png | ./decode_girocode

Hierbei sind die Parameter -S für zbarimg entscheidend, sodass nur der QR-Code und keine sonstigen möglicherweise enthaltenen Barcodes verarbeitet werden. Darüber hinaus stellt -density 600 beim convert-Aufruf sicher, dass der QR-Code in hinreichend hoher Auflösung gerendert wird.

Einschränkungen

Die Überweisungsdaten sind unbedingt zwischen dem TAN-Generator/2. Faktor mit dem Original-PDF bzw. Zettel abzugleichen, um zu vermeiden, dass falsche Datenverarbeitung durch das Skript zu finanziellen Schäden führt.

Zur Verarbeitung von Mehrseitigen PDFs, bei denen der QR-Code nicht auf der ersten Seite des PDFs steht, muss zuerst die relevante Seite extrahiert werden, bspw. mit dem Programm pdfjam.

Auch wenn es aus der Lizenz klar sein sollte: Es wird ausdrücklich keine Garantie für die Funktionsfähigkeit der Skripte übernommen.

Hilfreiche Ressourcen


Ma_Sys.ma Website 5 (1.0.1) – no Flash, no JavaScript, no Webfont, no Copy Protection, no Mobile First. No bullshit. No GUI needed. Works with any browser.

Created: 2022/05/13 19:06:28 | Revised: 2022/09/18 21:17:58 | Tags: girocode, qrcode, zbar-tools | Version: 1.0.0 | SRC (Pandoc MD) | GPL

Copyright (c) 2018, 2022 Ma_Sys.ma. For further info send an e-mail to Ma_Sys.ma@web.de.

This program is free software: you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or (at your option) any later version.
This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.
You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program. If not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.